Mittwoch, 25. Januar 2017

Politik - ... informiere Dich !


Politik
bezeichnet die Regelung der Angelegenheiten eines Gemeinwesens durch verbindliche Entscheidungen.
.
Sehr allgemein kann jegliche Einflussnahme, Gestaltung und Durchsetzung von Forderungen und Zielen in privaten oder öffentlichen Bereichen als Politik bezeichnet werden.
.
Zumeist bezieht sich der Begriff nicht auf das Private, sondern auf die Öffentlichkeit und das Gemeinwesen im Ganzen. Dann können das öffentliche Leben der Bürger, Handlungen und Bestrebungen zur Führung des Gemeinwesens nach innen und außen sowie Willensbildung und Entscheidungsfindung über Angelegenheiten des Gemeinwesens als Politik beschrieben werden.
.
Im engeren Sinne bezeichnet Politik die Strukturen (Polity), Prozesse (Politics) und Inhalte (Policy) zur Steuerung politischer Einheiten, zumeist Staaten, nach innen und ihrer Beziehungen zueinander.
.
siehe auch unter
https://de.wikipedia.org/wiki/Politik
.
Politik
F.,  £Politik‹,  M.  17.  Jh.  (vgl. Jablonski   1721)   Lw.   frz.   politique,   F., >Staatskunst,  Staatslehre<,  aus  mlat.  politi-
ca, politice, F., >Staatskunst<, Lw. gr. politika,  N.  Pl.,  >Staatsgeschäfte,  Staatsangelegenheiten<,  bzw.  politike  (techne),  F., >bürgerlich(e  Kunst)<,  zu  gr.  politikos, 
Adj.,  >bürgerlich,  staatlich<,  zu  gr.  polites,  M.,  >Bürger<,  zu  gr.  polis,  F.,  >Stadt, Bürgerschaft,   Staat‹,   vgl.   Geschichtliche  Grundbegriffe
.
---------------------------------------------------------------------------.
policy (n.1) Look up policy at Dictionary.com
"way of management," late 14c., policie, "study or practice of government; good government;" from Old French policie (14c.) "political organization, civil administration," from Late Latin politia "the state, civil administration," from Greek politeia "state, administration, government, citizenship," from polites "citizen," from polis "city, state" (see polis). Meaning "plan of action, way of management" first recorded c. 1400.
policy (n.2) Look up policy at Dictionary.com
"written insurance agreement," 1560s, from Middle French police "contract, bill of lading" (late 14c.), from Italian polizza "written evidence of a transaction," from Old Italian poliza, from Medieval Latin apodissa "receipt for money," from Greek apodexis "proof, declaration," from apo- "off" + deiknynia "to show," cognate with Latin dicere "to say, speak" (see diction).
polity (n.) Look up polity at Dictionary.com
1530s, from Middle French politie (early 15c.) or directly from Late Latin polita "organized government" (see policy (n.1)).
.
.
Siehe auch Max Weber:
http://bilgungwissen.blogspot.co.at/2012/06/politik-als-beruf-broschiert-max-weber.html
.
.

Kommentare:

  1. In der Politikwissenschaft hat sich allgemein die Überzeugung durchgesetzt, dass Politik „die Gesamtheit aller Interaktionen definiert, die auf die autoritative [durch eine anerkannte Gewalt allgemein verbindliche] Verteilung von Werten [materielle wie Geld oder nicht-materielle wie Demokratie] abzielen“.

    Frank Schimmelfennig: Internationale Politik. Verlag Ferdinand Schöningh GmbH & Co. KG, Paderborn 2010, S. 19–21.

    AntwortenLöschen
  2. Max Weber :
    „Politik ist das Streben nach Machtanteil oder nach Beeinflussung der Machtverteilung…; doch der bloße "Machtpolitiker", wie ihn ein auch bei uns eifrig betriebener Kult zu verklären sucht, mag stark wirken, aber er wirkt in der Tat ins Leere und Sinnlose.“
    .
    In einem im Januar 1919 in München gehaltenen Vortrag über Politik als Beruf formuliert Weber drei Grundanforderungen für den Politiker:
    - Leidenschaft im Sinne von Sachlichkeit,
    - Verantwortlichkeit im Interesse des Sachanliegens,
    - „Augenmaß“ als notwendige persönliche Distanz zu Dingen und Menschen.
    .
    "Es gibt zwei Arten, aus der Politik einen Beruf zu machen.
    Entweder:
    - man lebt für die Politik,
    - oder aber von der Politik."
    Ein Verhältnis zur Politik, das der Gesinnungsethik den Vorzug gegenüber der Verantwortungsethik gab, lehnte Weber als irrational ab !!!
    .
    Und im Endeffekt
    "Die Politik bedeutet ein starkes, langsames Bohren von harten Brettern mit Leidenschaft und Augenmaß zugleich. Es ist ja durchaus richtig, und alle geschichtliche Erfahrung bestätigt es, daß man das Mögliche nicht erreichte, wenn nicht immer wieder in der Welt nach dem Unmöglichen gegriffen worden wäre."

    AntwortenLöschen