Freitag, 27. Januar 2017

Demos











Demos
(griechisch δῆμος dēmos „Staatsvolk“, im Gegensatz zu ἔθνος éthnos „Volk“) ist ursprünglich als Dorfgemeinde die kleinste Verwaltungseinheit innerhalb einer antiken griechischen Polis (
altgriechisch πόλις pólis, ‚Stadt‘, ‚Staat‘; ursprünglich auch: ‚Burg‘), insbesondere des ionisch-attischen Siedlungsgebiets, aber auch in einigen dorischen Poleis.
.
Der Begriff geht auf das Zusammensiedeln einzelner Sippen zurück, bezeichnet eine Gemeinde, gemeinhin auch das Volk.
In der Regel wurde damit auch die Gesamtzahl der Vollbürger einer Polis (also die Bürger im Besitz der vollen Bürgerrechte) bezeichnet, die – beispielsweise in der attischen Demokratie – an der entsprechenden Volksversammlung teilnehmen konnten.
.

In der Neuzeit wird auch die Bezeichnung einer Gemeinde des heutigen Griechenland hiervon abgeleitet.

.
Der Demos-Begriff in der Soziologie
.
In Abgrenzung zum ethnischen Volksbegriff Ethnos beschreibt Demos einen politischen und rechtlichen Begriff von (Staats)Volk.
Volk wird hier verstanden als ein soziales und politisches Gebilde, das Legitimation für das soziale Handeln allein aus den Willensbekundungen der Gemeinschaft bezieht.

Der Begriff geht hier vor allem auf die „soziologischen Beiträge zur Volkstheorie“ des Soziologen Emerich K. Francis (1906–1994) zurück und wird vor allem zur Definition neuer Konzepte von Ethnizität () u. a. von Friedrich Heckmann aufgegriffen.
.
--------------------------------------------------------------------------------
.

Literatur

Antike

  • Valerian von Schoeffer: Δῆμοι. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band V,1, Stuttgart 1903, Sp. 1–131.
  • Hans Volkmann: Trittyes. In: Der Kleine Pauly (KlP). Band 1, Stuttgart 1964, Sp. 1474–14765.
  • John S. Traill: Demos and Trittys. Epigraphical and Topographical Studies in the Organization of Attica. Athenians, Toronto 1986, ISBN 0-9692685-0-2.
Soziologie

  • Emerich Francis: Ethnos und Demos. Soziologische Beiträge zur Volkstheorie. Duncker & Humblot, Berlin 1965.
  • Friedrich Heckmann: Ethnos, Demos und Nation, oder: Woher stammt die Intoleranz des Nationalstaats gegenüber ethnischen Minderheiten? In: Uli Bielefeld (Hrsg.): Das Eigene und das Fremde. Neuer Rassismus in der alten Welt? Junius, Hamburg 1991, ISBN 3-88506-190-2, S. 51–78.
  • M. Rainer Lepsius: „Ethnos“ und „Demos“. Zur Anwendung zweier Kategorien von Emerich Francis auf das nationale Selbstverständnis der Bundesrepublik und auf die Europäische Einigung. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Bd. 38, Nr. 4, 1986, ISSN 0023-2653, S. 751–759.

--------------------------------------------------------------------------------.

Dieses Konzeptpapier "Österreich3.0" ist in seiner jeweils letztgültigen Fassung in allen unseren fb-Gruppen als PdF-Dokument - DemoS_aktuell.2016.pdf - zum freien Download (jeweils oben im fixierten Beitrag) eingestellt.
.
Zugang zu unseren (geschlossenen) fb-Gruppen findest Du über diesem Link:
https://www.facebook.com/groups/Jetzt.erst.links/



https://lookaside.fbsbx.com/file/DemoS_aktuell.2016.pdf?token=AWxUl5j5mBOXk16ZlYRxZy-PNeQ0kPU8Vt5ST6Zgj6lu0095L7JAxMDvxCA3SgEL-hmA7hA_an9dARZIP0uCb9JGwwpGDr2t32jxsm-915QHYzYmLZqto4wMpWP1X0d8c5qR2UPyzJ7yQkBR0KS8KWXfkrBrIoH5steD-MokNG0Ok_CQGWTwOm4_fvA-c1lD20M
.

.

1 Kommentar:

  1. DemoS
    .
    Wir sind eine zivilgesellschaftliche, basisdemokratisch organisierte Freundes- und Gesinnungsrunde, die sich zum Ziel gesetzt hat, die individuellen Lebens- und und Entfaltungsmöglichkeiten für uns und unsere Kinder nachhaltig zu verbessern.
    Wenn Dir die Seite gefällt, - dann klicke BITTE auch auf "gefällt Dir" oben auf dieser Seite ! :-)
    https://www.facebook.com/DemoS-1011974852188956/
    .
    Zu diesem Zweck haben wir auch gemeinsam eine umfassende Gesellschaftsvision entwickelt, an der wir unsere sozial-politische Tätigkeit orientieren möchten. Dieses Konzept-Papier ist in seiner jeweils letztgültigen Fassung in allen unseren fb-Gruppen zum freien Download eingestellt.
    Wenn Du bei uns mitgestalten und mitdiskutieren möchtest, logge Dich bitte hier ein: https://www.facebook.com/groups/Jetzt.erst.links/
    .

    AntwortenLöschen